Nordbad Borkum

Aktualisiert: 31.10.2015
Der Hauptbadestrand von Borkum liegt im Nordwesten der Insel, direkt am Ortskern und unterhalb der ausgedehnten Promenade. In unmittelbarer Nähe befindet sich der neue Leuchtturm und die Einkaufs- und Flaniermeile.
Es handelt sich beim Nordbad um einen ausgedehnten Sandstrand von etlichen hundert Metern, je nach Betrachtungsweise auch Kilometern, Länge. Seeseitig bildet die vorgelagerte Seehundsbank eine Bucht, die diesem Strandabschnitt, dessen bewachter Badebereich ungefähr 200 Metern breit ist, einige Sicherheit vor allzu starker Strömung bietet. Größeres Gefahrenpotential geht hier von einigen (Unterwasser-)buhnen aus und dem im Sommer häufig vorherrschenden ablandigen Ostwind.
Unzählige Strandzelte und -körbe und mehrere Tausend Gäste bilden in der Hauptsaison den ganzen Tag über ein munteres, nie stillstehendes Treiben. Es gibt mehrere sogenannte „Milchbuden” zur Beköstigung der Leute, Spielplätze, ein Trampolin, Volleyballnetze und nördlich angegliedert liegt die Surf- und Segelschule. Um den Bedürfnissen aller Gäste gerecht zu werden sind bestimmte Strandabschnitte ausschließlich den Hundebesitzern, Drachenfliegern und Strandzeltbesitzern zugedacht worden.
Unübersehbar in der Mitte des Strandes steht die Wachstation der Rettungsschwimmer, die die Badezeit mit der DLRG-Flagge weithin sichtbar anzeigen. Die Station ist mit bis zu sechs Rettungsschwimmern besetzt. Sie wird von einem Wachleiter eigenständig geleitet. Des weiteren sind ein Bootsführer und ein Sanitäter ständig vor Ort.
Hauptaufgabengebiet neben der wasserseitigen Absicherung bilden an diesem Strand eine Vielzahl an kleineren und größeren Erste-Hilfe-Einsätzen. Und auch die Suche nach im Getümmel verloren gegangener Kinder oder deren Eltern gehört zum Tagesgeschäft.
Ausgestattet ist das Team mit einem breitem Sortiment an Rettungsmaterialien: Für die Absicherung des strandnahen Bereiches stehen ein IRB, ein Rettungsbrett, ein Kayak, Rettungsgurt und die Rettungsboje zur Verfügung. Darüber hinaus gehören zur Ausstattung Funkgeräte, Ferngläser, Lautsprecheranlage und eine umfangreiche Sanitäts-Ausstattung inklusive AED, CombiCarrier, Sauerstoff und Blutzuckermessgerät.
Mit zur der Station gehört auch eine Kutze, die als verschiebbarer Wachposten den Gezeiten angepasst werden kann und so bei jeder Witterung einen optimalen Blick auf das Badefeld bietet.
Einen schönen Überblick über das Nordbad bietet die Webcam auf dem Gezeitenland.

DLRG ZWRD Küste

Zentraler Wasserrettungsdienst Küste auf Borkum
DLRG ZWRD-K Borkum