Vergütung

Aktualisiert: 13.06.2015
Die Mitarbeit im „Zentralen Wasserrettungsdienst Küste” der DLRG ist ehrenamtlich. Es wird kein Gehalt im eigentlichen Sinne bezahlt. Lediglich die entstandenen Fahrtkosten werden erstattet und die Unterkunft wird gestellt. Zusätzlich wird ein Taschen- und Verpflegungsgeld ausgezahlt. Dies beträgt für Rettungsschwimmer 22.- Euro am Tag. Mit abgeschlossener „Fachausbildung Wasserrettungsdienst” erhöht sich das Tagegeld auf 23.- Euro und Wachleiter bekommen 24,50 Euro täglich. Der An- und Abreisetag wird als ein Tag gerechnet.

Fahrtkosten

Die volle Höhe der Fahrtkostenerstattung werden erstattet, wenn in der Vorsaison mindestens 7 Tage und in der Hauptsaison mindestens 14 Tage am Stück Dienst geleistet werden.

Die auszuzahlenden Fahrtkosten werden auf dem Wachauftrag mitgeteilt und gelten für die Hin- und Rückfahrt bis Emden Außenhafen. Zusätzlich wird noch die Überfahrt nach Borkum („Rückfahrkarte” Emden - Borkum) der AG Ems erstattet. Davon abweichende Kosten werden in begründeten Ausnahmefällen erstattet, wenn keine zumutbare Verbindung in der Preisklasse möglich gewesen war. Hierzu sind die Fahrkarten im Original vor Ort einzureichen.
Für alle anderen Fälle gilt: Fahrtkostenbelege für die Abrechnung sind nicht notwendig, einzig der Wachauftrag muss für die Buchhaltung abgegeben werden

Verpflegung

Auf Borkum gilt Selbstverpflegung.

Zahltag

Zahltag ist jeweils der Freitag. Es ist also sinnvoll, etwas Geld für die ersten Tage dabei zu haben.

DLRG ZWRD Küste

Zentraler Wasserrettungsdienst Küste auf Borkum
DLRG ZWRD-K Borkum